Azaleen - Azerca Besuch
Azerca zu Besuch bei Azaleen Kanders

Am 05. August war die Sondergruppe Azerca zu Gast ...

[mehr]

Pflege

Die Azalee ist in ihrer Pflege nicht so sehr anspruchsvoll wie es oft zu hören ist. Um die Freude an Ihrer Azalee so lange wie nur möglich zu erhalten, sollten Sie sich folgende Tipps zu Herzen nehmen, denn die Haltbarkeit der Azalee kann mit einfachen Mitteln verlängert werden.

Der Standort:
Ihre Azalee ist für jeden frostfreien Raum geeignet. Eine kühle Temperatur verlängert die Blütezeit einer aufgeblühten Azalee deutlich. Temperaturen um 20 Grad sind ihr in jedem Fall angenehm, steht sie kühler, hält sie länger. Auch wenn sie im Schatten oder Halbschatten steht wird sie ihre Blütenpracht noch länger zeigen. Wichtig: Vermeiden Sie direkte Heizungsluft, die die Azalee streift. So würden Knospen, Blüten und Blätter zu sehr eintrocknen.
Bei einer noch recht knospigen Azalee kann es förderlich sein, sie in die direkte Sonne zu stellen, um ein gleichmäßiges Aufblühen aller Knospen zu gewährleisten. Achten Sie hierbei besonders darauf, dass die Azalee immer einen feuchten Wurzelballen hat. Öffnet sie die Knospen deutlich, so kann sie wieder schattiger gestellt werden.

Das Gießen:
Ob Sie Ihre Azalee von oben am Gießrand oder von unten im Übertopf gießen ist unwichtig. Wichtig ist vielmehr, dass Sie den Wurzelballen immer gut feucht halten. Lassen Sie die Azalee jedoch nicht im Wasser stehen.  "Sie ist ein Säufer und kein Schwimmer."  Überschüssiges Wasser sollte also aus dem Übertopf abgeschüttet werden. Ein einmaliges Gießen am Morgen reicht an den meisten Tagen aus. An sonnigen Herbst- oder Frühjahrstagen schauen Sie abends noch einmal nach Ihrer Azalee. Verwenden Sie normales Leitungswasser oder Regenwasser zum Gießen der Azalee.